Berlin Irrgang Fine Arts – Bild des Monats April

Donnerstag 01. April 2021 —
Freitag 30. April 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde unseres Kunst- und Grafikhandels,

der Maler Carl Fleischmann, Lehrer für Zeichnen nach der Antike an der Kunstgewerbeschule in Nürnberg (heute Akademie der Bildenden Künste Nürnberg), ist uns hauptsächlich durch eine Reihe meist kleinformatiger Gemälde bekannt. Im Gegensatz zu Fleischmanns Profession zeigen seine Bilder überwiegend naturnahe Landschaften, Stillleben sowie Interieurszenen.

Damit steht der 1853 in der Oberpfalz geborene Fleischmann in der Tradition des Malens ‚en plein air‘, also der Freilichtmalerei, deren wichtigste Vorbilder die Landschaftsdarstellungen englischer Künstler des frühen 19. Jhs. waren. Das Prinzip einer in Bezug auf Licht- und Farbwirkung möglichst realistischen Malweise beeinflusste später u.a. die Mitglieder der ‚Schule von Barbizon‘ und erlebte schließlich seine Hochzeit während des französischen Impressionismus.

Gleichwohl Fleischmanns Arbeit eher einen Studiencharakter hat, verfehlt die nur durch wenige Lichtpunkte erhellte, flüchtig wiedergegebene Waldlandschaft keineswegs ihre Wirkung beim Betrachter/bei der Betrachterin. Das mag nicht zuletzt an der originellen Kombination mit der für diese Zeit eher ungewöhnlichen Thematik der ‚malenden Frau‘ zusammenhängen.
Interessant ist der symbiotische Charakter von Landschaft und Figur in dem hier vorgestellten Gemälde. Fast möchte man meinen, als sollte die nur in Rückenansicht und in Teilen von einem Baum verdeckt dargestellte Malerin unbemerkt bleiben – damit die Ungestörtheit der Szene über den Moment hinaus bewahrt bleibt!?

Damit grüßen wir Sie ganz herzlich und wünschen Ihnen erholsame Tage im April – die vielleicht zu einem Spaziergang durch die Natur einladen.
Ihre Thomas Treibig und Tobias Wachter

 

CarFleischmann_www.galerie-irrgang.com

Carl Fleischmann – Waldlandschaft mit malender Frau – Öl auf Pappe – o. J.