Berlin Irrgang Fine Arts – Bild des Monats Juni

Dienstag 01. Juni 2021 —
Mittwoch 30. Juni 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde unseres Kunst- und Grafikhandels,

unter heutigen Gesichtspunkten würde man die 1840 in Stockholm geborene deutsch-schwedische Künstlerin Jeanna Bauck sicherlich als Ausnahmeerscheinung bezeichnen. Nach ihrer künstlerischen Ausbildung zunächst in Dresden und Düsseldorf, später in München schaffte es Bauck schnell, sich als professionelle Malerin in der Kunstwelt zu etablieren. Für Frauen der damaligen Zeit keine Selbstverständlichkeit! Rasch gelangten erste Bilder in die Ausstellungsräume namhafter Salons und brachten ihr allgemeine Bewunderung ein. Obschon Jeanna Bauck primär als Porträtmalerin auftrat, waren es die Landschaften, die ihre Bekanntheit nährten.

In diese Reihe von Bildern fügt sich auch das hier gezeigte, undatierte Gemälde auf Leinwand ein. Dargestellt ist ein leicht nach links ansteigender Hang, der von herbstlich anmutenden Gräsern und Farnen in kräftigen rot-orange Tönen überzogen ist. Gold schimmernde Birken recken ihre noch vollen Baumkronen in den strahlend blauen Himmel. Die gekonnt lockere, skizzenhafte Malweise und der begrenzte Bildausschnitt verleihen der Arbeit, trotzt ihrer Größe, einen eigenwillig studienhaften Charakter.
Bauck, die zuvor hauptsächlich dem Kunstbegriff nach realistische Bilder schuf, präsentiert sich uns mit diesem Werk als Künstlerin, die auch die impressionistische Darstellungsform sowie die Pleinairmalerei sicher beherrschte.

Jeanna Bauck machte sich nicht nur als Porträt- und Landschaftsmalerin eine Namen. Zusammen mit anderen Künstlerinnen gründete sie 1892 in München eine Malschule für Frauen, da diesen der Zugang zu Akademien meist nicht gestattet war. Auch in Berlin gab es eine sog. Damenakademie, an der Bauck Ende der 90er Jahre unterrichtete. Eine ihrer bekanntesten Schülerinnen ist wohl die Malerin Paula Modersohn-Becker (1876-1907), die auch später noch lobend von ihrer ungewöhnlichen Lehrerin sprach.
Ebenfalls besonders ist ihre langjährige Freundschaft mit der dänischen Malerin Bertha Wegmann (1847-1926), die Jeanna Bauck über Jahre begleitet und inspiriert hat und von der zahlreiche, sehr persönliche Porträts Baucks stammen.

Damit grüßen wir Sie ganz herzlich und verbleiben mit guten Wünschen
Ihre Thomas Treibig und Tobias Wachter

 

Jeanna Bauck – Landschaft mit Birken – 2. Hälfte 19. Jh. – Öl auf Leinwand