coming soon: Berlin Matten Vogel – DD 2016-2019

Freitag 26. April 2019 —
Samstag 11. Mai 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie,

wir laden Sie hiermit sehr herzlich zur Ausstellungseröffnung am 26. April 2019 um 19.00 Uhr in unsere Räumlichkeiten ein. Unter dem Titel „DD 2016-2019“ präsentieren wir Ihnen Arbeiten des Berliner Künstlers Matten Vogel aus seiner Serie ‚daily dripping‘.

 

Aus dem Farblabor

In Matten Vogels konzeptueller Arbeit manifestiert sich die Befragung des zeitgenössischen Malereibegriffes. Die Vokabeln seiner Ausdrucksformen bilden dabei immer die grundlegenden Parameter der eigenen Künstlerexistenz: sein Arbeitsrhythmus, seine Lebensgewohnheiten, wiederkehrende Handlungen des Künstlers über einen langen Zeitraum.

Seit Ende 2016 arbeitet er an der DD Serie (Daily Drippings). Jeweils auf weißen Holzfaserplatten verschiedener Größen, unterteilt er die Bildfläche zunächst durch akkurate, senkrechte und waagrechte Bleistift- bzw. dünne Farblinien in viele Einzelfelder. Danach versieht Vogel pro Kalendertag ein einzelnes Feld oder einen Kreuzungspunkt mit Farbe: Mit Hilfe einer Pipette träufelt er dazu jeweils entweder einzelne oder mehrere Tropfen einer gleichen Farbe auf. Nach dem Auftrag versieht er die betreffende Stelle mit Bleistift mit dem aktuellen Datum. Soweit das systematisierte, vom Künstler gesteuerte, Vorgehen.

So wie sich auch Arbeiten anderer Werkserien des Künstlers erst im Verlauf eines bestimmten Entstehungsprozesses entwickeln, weil sich das künstlerische Arbeiten auch wortwörtlich werkimmanent ausprägt, sind auch die „Drip-Paintings“ grundsätzlich prozessual angelegt und während des Entstehungsprozesses meist über mehrere Wochen hinweg dezidiert ergebnisoffen.

Matten Vogels Herangehensweise erinnert beinahe an wissenschaftliche Methoden in biochemischen Laboren, an Reagenzfelder und Teststreifen, die etwa eine bestimmte Substanz durch einen entsprechenden Farbumschlag nachweisen. Vogel schafft Bedingungen für ästhetische Experimente. Das sichtbare Ergebnis dieser Arbeiten aber entstammt gerade nicht dem Versuch die Wirklichkeit abzubilden, sondern ist allein Resultat ihrer prozessualen Entstehung und dem Zusammenwirken von Malmitteln und Zeit.

Die Experimentierfreudigkeit des Künstlers scheint sich durch die DD Serie geradezu zu potenzieren – und vielleicht gerade deshalb einen neuerlichen Drang nach künstlerischer Intervention zu beleben. So wird ein wiederum neues Moment in Matten Vogels jüngsten Arbeiten plausibel: mitunter werden darin bestimmte Felder wieder bis an ihre zuvor definierten Grenzen hin mit Farbe neu ausgegossen oder vorherige Drips bisweilen überdeckt. Das könnte einerseits dem Auskreuzen eines missglückten Versuchs gleichkommen – oder aber andererseits einen Hinweis darauf geben, dass die Zufälligkeit, die Souveränität des Bildereignisses, die sich in den Bildern zu manifestieren scheinen, vielmehr einer vermeintlichen Autonomie gleicht.

Eveline Weber

 

Ich freue mich sehr auf Ihr Kommen!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Tobias Wachter

 

Matten Vogel. daily dripping, Aquarell, Deckfarben, Lacke und Öl

Matten Vogel. daily dripping, Aquarell, Deckfarben, Lacke und Öl