coming soon: Leipzig Heavy Water, Salty Eye

Mit Ju Young Kim

Samstag 01. Oktober 2022 —
Freitag 21. Oktober 2022

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie Irrgang,

 

wir freuen uns Ihnen vom  01. Oktober bis 22.Oktober 2022   unter dem Titel „Heavy Water, Salty Eye“ Arbeiten der koreanischen Künstlerin Ju Young Kim präsentieren zu dürfen.

Zur Finissage am 21.Oktober um 18:00  möchten wir Sie und Ihre Begleitung ganz herzlich einladen.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und verbleiben mit herzlichen Grüßen,

Hannah Becker und Tobias Wachter

I’m standing on the Edge of the Land, 2022, 200 x 80 x 75cm, Flugzeugfenster (Boeing 777), Glasmalerei, Edelstahl, Beleuchtungssystem

 

Die Erschöpfung eines Jetlags, eine innere Brandung.

Oder die undefinierbare Sehnsucht, die einen ab und zu befällt, diese Art Heimweh nach einem Ort, den man nicht aus diesem Leben zu kennen glaubt, nicht von dieser Welt.

Eine künstliche Frucht, aus toxischem Silikon gegossen, die dem Gift zum Trotz die Erinnerung unserer Geschmacksrezeptoren kitzelt.

Beispiele für jene Kollisionen, bei denen unsere noch archaischen Persönlichkeitsschichten heftig auf die Auswüchse der Jetztzeit prallen.

Ju Young Kim, geboren 1991 in Seoul, Korea, hat einen empfindlichen Sensus, ein gutes Auge für solche Phänomene, sie versteht es meisterlich,  widersprüchlichen Gefühlsinhalte zu extrahieren und in ihren Installationen zu fixieren.

“Menschen verschwinden auf der Landkarte und tauchen an anderen Koordinaten wieder auf. Wie viele Grenzen haben sie überschritten? Wie viele Meere haben Sie durchquert?”,  fragt Ju Young Kim und lässt dies in einer Arbeit, die die Absurdität von Seegrenzen thematisiert, kulminieren.
Die Meisterschülerin von Olaf Nicolai bearbeitet in ihren Exponaten den Verlust des eigenen geografischen Bewusstseins und macht sich auf, Heimat zu finden, ob sie verfügbar ist oder nicht.

(Text: Hannah Becker)