Leipzig Andreas Wachter – Neue Arbeiten

Mit Andreas Wachter

Samstag 19. Mai 2018 —
Sonntag 08. Juli 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie und Ihre Freunde ganz herzlich zur kommenden Ausstellungseröffnung am 18. Mai 2018 um 19.30 Uhr in die Galerie Irrgang nach Leipzig ein.

Unter dem Titel „Neue Arbeiten“ präsentieren wir Ihnen Gemälde des Leipziger Künstlers Andreas Wachter.

Andreas Wachter (geboren 1951 in Chemnitz) studierte bei Volker Stelzmann und Arno Rink an der Leipziger Hochschule für Grafik- und Buchkunst (HGB). Kennzeichen seiner in Leipzig geprägten aber von der altmeisterlichen Maltechnik und Farbgebung tief durchdrungenen Kunst sind Landschafts- stärker noch Figurenbilder. In frei erdachten Räumen, urbanen Milieus oder in weiten See- und Berglandschaften begegnen dem Betrachter in sich gekehrte oder zögerlich agierende Einzelcharaktere, die der Künstler auf feinfühlige Art zu Figurengruppen arrangiert. Dabei entstehen licht- und farbintensive, mal zarte mal kraftvolle, stets virtuose Kompositionen, bei denen Isolation und Interaktion in einem spannenden Wechselspiel stehen.

Der anlässlich der Vernissage angekündigte Vortrag von Prof. Dr. York-Gothart Mix, Philipps-Universität Marburg muss krankheitsbedingt leider entfallen!

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Mit herzlichen Grüßen
Dirk Bolmerg und Hieronymus Wachter